Stellungnahme zur Entwicklung in der Türkei

Liebe Pangea-Freunde,

wir möchten Sie heute über ein aktuelles Thema informieren, zu dem wir in den letzten Wochen des Öfteren angesprochen wurden.

Der Pangea Mathematikwettbewerb hat, wie Sie wissen, viele ehrenamtliche Helfer und Unterstützer. Darunter auch viele mit türkischem Migrationshintergrund. Die Idee, solch einen Wettbewerb ins Leben zu rufen, kam auch von jungen türkisch-stämmigen Mathematikbegeisterten, die hier in Deutschland geboren und aufgewachsen sind. Durch gelungene Integration haben sich Menschen mit türkischen Wurzeln engagiert, um ihren Beitrag für Bildung und Gesellschaft zu leisten.
Wir möchten hier ausdrücklich darauf hinweisen, dass dieser Wettbewerb keine türkischen oder gar politischen Ziele verfolgt. Durch die momentane Politik in der Türkei kommen bei uns E-Mails an, zu denen wir Stellung nehmen möchten, wie beispielsweise:

„Wie steht der Verein Pangea Wettbewerbe e.V. zu den jüngsten Entwicklungen in der Türkei?“

Wir sind ein in Deutschland gegründeter gemeinnütziger Verein, der keinerlei Interessen in Politik und schon gar nicht in ausländischer Politik verfolgt. Deswegen beziehen wir hierzu auch keine Position. Wir schätzen die Privatsphäre all unserer Mitarbeiter und ehrenamtlichen Helfer. Jeder mag sich seine  persönliche Meinung bilden, solange er damit nicht gegen unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung verstößt.

Wir alle, die sich für die Mathematik einsetzen, finden uns in unserer Intention wieder, die Mathematik hier in Deutschland mit Freude zu vermitteln und so viele Kinder und Jugendliche wie möglich für dieses Fach zu begeistern.

Wir freuen uns also weiterhin, gemeinsam mit unseren Partnern und Schulen und natürlich unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu knobeln, und wünschen allen weiterhin viel Freude und Spaß mit und in der Mathematik.

Falls Sie Fragen haben sollten, freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Das Pangea-Team

Wichtige Informationen zur Auswertung 2017

Im Wettbewerbsjahr haben bundesweit über 112.600 Schülerinnen und Schüler an der Vorrunde des Pangea-Mathematikwettbewerbs teilgenommen, von denen haben sich 4165 zur Zwischenrunde qualifiziert. Punkteabzug gilt nur bei den 5-Punkte-Aufgaben, bei allen anderen nicht.

Die diesjährigen Teilnehmerzahlen und Punktespannen:

Punkte-Tabelle und Teilnehmerzahlen pro Klassenstufe (TN=>Teilnehmer):

Kl. 3: 523 TN – Punktespanne 32,75 – 49

Kl. 4: 545 TN – Punktespanne 31,75 – 49

Kl. 5: 534 TN – Punktespanne 39,75 – 59

Kl. 6: 510 TN – Punktespanne 35 – 54

Kl. 7: 511 TN – Punktespanne 37 – 66

Kl. 8: 527 TN – Punktespanne 33 – 66

Kl. 9: 509 TN – Punktespanne 32 – 66

Kl. 10/EF: 506 TN – Punktespanne 28,5 – 66 (EF=>Einführungsphase)

 

Die Zwischenrunde findet am Samstag, 06.05.2016 statt. Alle Schüler, die sich für die Zwischenrunde qualifiziert haben, sehen diesen Vermerk im Log-in-Bereich.

Finale und Preisverleihung 2015

Zum Wettbewerbsjahr wurden Finale und Preisverleihung zusammengefasst und an insgesamt 6 Orten ausgeführt, dieses fand am 13. Juni 2015 statt. Mit der Zusammenlegung werden die Anfahrtswege kürzer und die Ergebnisse im Rahmen der Preisverleihung am selben Tag verkündet.

Pünktlich um 11:00 Uhr begann in Bremen, Halle (Saale), Köln, Frankfurt, Stuttgart und Ingolstadt für 480 Schülerinnen und Schüler die Finalprüfung, hier gab es fünf letzte Fragen innerhalb von 45 Minuten zu lösen. Im Anschluss wurde in den jeweiligen Städten den Teilnehmern verschiedene Aktivitäten angeboten:

Bremen: Stadtführung in der Bremer Altstadt
Köln: Besuch im Odysseum
Halle (Saale): Besuch im „Mathe-Welten“
Frankfurt: Besuch im Experiminta
Stuttgart: Besuch des Ritter-Sport Museums (Klassen 3-6) sowie Besuch im Mercedes-Benz Museum (Klassen 7-10)
Ingolstadt: Rahmenprogramm der Technischen Hochschule Ingolstadt sowie Besuch im Audi Museum

Während die Teilnehmer mit den Aktivitäten beschäftigt waren, wurden die Ergebnisse ausgewertet. Die bundesweiten Ergebnisse wurden digital an einem Ort zusammengetragen, berechnet und an die Preisverleihungsorte mit Platzierung zurückgeschickt.

Ab etwa 15:30 Uhr begannen die Preisverleihungsveranstaltungen. Neben der Preisverleihung in den Kategorien Gold, Silber und Bronze gab es auch tolle Vorträge und Vorführungen.

Bremen: Helge Dietrich (ehem. Vorsitzender VBE Bundesverband)
Köln: Prof. Dr. Benjamin Rott – Universität Duisburg-Essen
Halle (Saale): Prof. Dr. Karin Richter – Universität Halle-Wittenberg
Stuttgart: Prof. Dr. Wilfried Herget – ehem. Universität Halle-Wittenberg
Ingolstadt: Prof. Christoph Hammer – Universität Augsburg

Bei den Veranstaltungen waren im Schnitt etwa 300 Personen anwesend. Neben den Medaillen erhielten alle Teilnehmer auch Sachpreise und Polo-Shirts. Alle bundesweiten Platzierungen 1-10 (1. Platz 150€, 2. Platz 100€, 3. Platz 75€ sowie Plätze 4-10 30€) erhalten zudem Geldpreise, diese werden den Teilnehmern zugeschickt.

Wie wurde ausgewertet:

Die Sieger errechnen sich aus den Punkten der schriftlichen Finalprüfung. Bei Punktegleichheit wurden die Zwischenrundenergebnisse und bei erneuter Punktegleichheit die Ergebnisse aus der Vorrunde herangezogen. Falls Punktegleichheit in allen Runden herrschte, wurden die Sieger ausgelost.

Teilnahmepräsente für Lehrerinnen und Lehrer

Alle bei der Preisverleihung anwesenden Lehrerinnen und Lehrer bekamen ein Teilnahmepräsent von Pangea & LEGO Education auf der Bühne überreicht. Für engagierte Grundschullehrerinnen und -lehrer gab es mit freundlicher Unterstützung von LEGO Education MoreToMath Sets. Mit der Neuentwicklung MoreToMath können die teilnehmenden Lehrer die begonnene Systematik in ihren Klassen weiterführen und von dem innovativen LEGO Education Lernkonzept profitieren. So freuen sich Lehrer und Schüler folgender Schulen lehrplangerechten Unterricht mit ihren neuen LEGO Education Baukästen zu gestalten:

GGS am Oemberg (Mülheim a. d. R.)
Ludgerusschule (Essen)
Leipzig International School (Leipzig)
Grundschule Riesenklein (Halle)
Jahngrundschule (Rathenow / Brandenburg)
Grundschule Pastorenweg (Bremen)

[heading_style1 title=“Platzierungen 1-3 aus den Klassenstufen 3-10″ font_size=“14″ font_color=“#333333″]

Platz Vorname Nachname Klasse Platz BLD Bundesland Schule Ort
1 Frederik Schwertfeger 3 1 Rheinland-Pfalz Thomas-Nast-Grundschule Landau
2 Jan Benzing 3 1 Hessen Konrad-Neumann-Schule Freigericht
3 Theo Konstantin Stüver 3 1 Hamburg Grundschule Duvenstedter Markt Hamburg
1 Klara Upadeck 4 1 Niedersachsen VGS Wallschule Peine Peine
2 Henrik Schlüter 4 1 Bayern Mathematische Schule München
3 Thilo Berndt 4 2 Niedersachsen Hermann-Ehlers Schule Oldenburg
1 Joost Möllmann 5 1 Schleswig-Holstein Marion-Dönhoff-Gymnasium Mölln
2 Jonas Feldbrügge 5 1 Nordrhein-Westfalen Couven Gymnasium Aachen
3 Vincent Gau 5 1 Bayern Gymnasium München/Moosach München
1 Lorenz Pichler 6 1 Niedersachsen Gymnasium Großburgwedel Burgwedel
2 Alex Freese 6 1 Bremen Ökumenisches Gymnasium Bremen
3 Lucas Vogeler 6 2 Niedersachsen Gymnasium Großburgwedel Burgwedel
1 Dominik Mazgaj 7 1 Nordrhein-Westfalen Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium Bonn
2 Stefan Glatzenberger 7 1 Bayern Rottmayr-Gymnasium Laufen
3 Julia Drees 7 1 Baden-Württemberg Carl-Friedrich-Gauß Gymnasium Hockenheim
1 Maximilian Göbel 8 1 Hessen Gymnasium Oberursel Oberursel
2 Jonathan Leonhard Gottschalk 8 1 Bayern Rottmayr-Gymnasium Laufen
3 Matthis Vosberg 8 1 Niedersachsen Gymnasium Großburgwedel Burgwedel
3 Lukas Finn Groß 8 1 Nordrhein-Westfalen Alfred Krupp Schule Essen
1 Jan Holstermann 9 1 Nordrhein-Westfalen Gymnasium Laurentianus Warendorf
2 Felix Seifert 9 1 Bayern Schiller-Gymnasium Hof Hof
3 Sebastian Grieme 9 1 Rheinland-Pfalz Gymnasium a. Kurfürstlichen Schloss Mainz
1 Christian König 10 1 Baden-Württemberg Karl-Friedrich-Gymnasium Mannheim
2 Zeynep Güler 10 1 Berlin Wilhelmstadt ISS Berlin
3 Selina Reinhard 10 2 Berlin Immanuel-Kant-Oberschule Berlin

Eine Übersicht aller Ergebnisse finden Sie hier.

[heading_style1 title=“Teilnehmerzahlen 2015″ font_size=“14″ font_color=“#333333″]

Stat2015

[heading_style1 title=“Schirmherren“ font_size=“14″ font_color=“#333333″]

Bremen: Senatorin Bildung und Wissenschaft – Eva-Quante-Brandt
Halle/Saale: Stadt Halle – Geschäftsbereich Bildung und Soziales: Tobias Kogge
Köln: Stadt Köln – OB Jürgen Roters
Frankfurt a. Main: Stadt Frankfurt – OB Peter Feldmann
Stuttgart: Stadt Stuttgart – OB Fritz Kuhn
Ingolstadt: Stadt Ingolstadt – OB Dr. Christian Lösel

[heading_style1 title=“Fotos und Videos“ font_size=“14″ font_color=“#333333″]
Fotos von den Veranstaltungen Sie in der Galerie und hier

[heading_style1 title=“Fragen Finale“ font_size=“14″ font_color=“#333333″]
Die Fragen von Finale können hier heruntergeladen werden:

Pangea2015_Fragen_Finale

Pangea2015_Questions_Final

Die Vorrunde wird kommendes Jahr voraussichtlich in der letzten Februarwoche stattfinden.

Wir freuen uns auf das kommende Jahr!