a4(Ehemaliger Unterstützer)

Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) ist eine der großen Bildungsgewerkschaften in Deutschland und ist in allen 16 Bundesländern durch seine Landesverbände vertreten.

Der VBE organisiert Lehrerinnen und Lehrer von der Grundschule bis zur Sekundarstufe II und alle anderen im Bildungsbereich arbeitenden Menschen. Dazu gehören auch Erzieherinnen und Erzieher in den Schulen und Kindertagesstätten.

Der VBE befürwortet den Beamtenstatus der in öffentlichen Schulen tätigen Lehrkräfte und setzt sich in Verhandlungen mit den Dienstherren für die Teilhabe seiner beamteten Mitglieder am wirtschaftlichen Erfolg ein. Unter dem Dach des „dbb beamtenbund und tarifunion“ verhandelt der VBE Tarifverträge für die angestellten Lehrkräfte und vertritt seine Mitglieder in arbeitsrechtlichen Fragen. Als Bildungsgewerkschaft versteht sich der VBE allerdings nicht nur als Interessenvertretung in berufspolitischen Fragen. Vielmehr äußert er sich auch zu allen bildungspolitischen Problemen, zu Fragen der Schulorganisation und sucht das Gespräch mit Elternverbänden. Er sieht Eltern als Partner der Lehrkräfte, denn auch sie wirken im Interesse ihrer Kinder an der Gestaltung von Schule mit.

So ist es folgerichtig, dass er mit Organisationen kooperiert, die ebenfalls bemüht sind, Kindern und Jugendlichen mehr Freude an der Schule zu vermitteln. Dazu gehört zweifellos der Verein, der den Pangea-Mathematikwettbewerb repräsentiert und organisiert.

Pangea ist sehr erfolgreich bei dem Vorhaben, Schülerinnen und Schülern mehr Freude an der Mathematik zu vermitteln. Gerade das Anliegen, auch leistungsschwächeren Kindern und Jugendlichen Erfolgserlebnisse und damit Freude am Fach Mathematik zu ermöglichen, ist etwas, das den VBE bewogen hat, eine Partnerschaft mit den Machern von Pangea einzugehen.

Gemeinsames Anliegen ist es, Schule zu verbessern. Der VBE wird seine Mitglieder auf die Möglichkeit aufmerksam machen, sich am Wettbewerb zu beteiligen und beweist damit wiederum, dass er über sein berufspolitisches Engagement hinaus auch erfolgreich im bildungspolitischen Bereich tätig ist. Pangea gewinnt neue Interessenten und Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Wettbewerb. Somit ist die Partnerschaft für beide Seiten gewinnbringend.