AGB
Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung

Geltungsbereich

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten in ihrer zum Zeitpunkt der Benutzungsaufnahme (Registrierung oder sonstigen Nutzung) gültigen Fassung für alle Rechtsbeziehungen zwischen Pangea Mathematikwettbewerb (Pangea Wettbewerbe e.V.), Daimlerring 4, 65205 Wiesbaden und dem Nutzer.

1. Gegenstand
Die Webseiten bieten registrierten Nutzern zwei Nutzungsvarianten an:
– ein geschlossenes, unentgeltliches Kontakt- und Kommunikationsforum mit der Bereitstellung bestimmter Dienste für registrierte Nutzer (z.B. Wettbewerbe, Newsletter) sowie
– ein geschlossenes Kontakt- und Kommunikationsforum für registrierte Pangea-Mitglieder.

2. Registrierung
(1) Der Nutzer bzw. das Pangea-Mitglied hat sich vor Inanspruchnahme der o.g. Dienste zu registrieren.
(2) Bei der Anmeldung wählt der Nutzer bzw. das Pangea-Mitglied ein Passwort, für das er selbst verantwortlich ist (vgl. Ziff. 4)
(3) Jeder Nutzer bzw. das Pangea-Mitglied darf sich nur einmal registrieren und nur ein Nutzerprofil anlegen.
(4) Es besteht kein Rechtsanspruch auf Registrierung.
(5) Pangea behält sich folgende Punkte vor:
– Veröffentlichung der von den Nutzern zugesandten Beiträgen
– Änderung der Dienste bzw. die Einführung weiterer abweichender Dienste
– Änderung und Erweiterung der Internetplattform bzgl. Inhalt, Umfang und Aufbau
– Einschränkung oder Beendigung der Plattform
(6) Der Nutzer bzw. das Pangea-Mitglied kann seine Registrierung jederzeit ohne Angabe von Gründen stornieren. Die Stornierung kann per Mail an info@pangea-wettbewerb.de oder im Log-in-System vorgenommen werden.
Nach Beendigung des Registrierungsverhältnisses werden persönliche Daten gelöscht. Der Benutzername sowie die dazugehörigen Artikelkommentare, Nachrichten, Umfragen bleiben weiterhin gespeichert.

3. Teilnahme am Wettbewerb
(1) Alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 3 – 10 können am Wettbewerb teilnehmen.
(2) Die Teilnahme am Wettbewerb ist ab dem Schuljahr 2012/2013 kostenfrei. Die ehemalige Gebühr in Höhe von 3 € ist nicht mehr zu entrichten.
(3) Es besteht kein Rechtsanspruch auf die Teilnahme an der Zwischenrunde oder am Finale. Pangea lädt eine bestimmte Anzahl an Schülern in die Zwischenrunde ein (Je nach Anzahl der Teilnehmer zwischen 400 und 500 Schülerinnen und Schüler). Die Auswahl der Schülerinnen und Schüler erfolgt nach der Punktebewertung. Diejenigen, die die meisten Punkte erreicht haben, kommen weiter in die Zwischenrunde.
Für das Finale qualifizieren sich die besten zehn Schülerinnen und Schüler aus der Zwischenrunde. Falls es bei der Zwischenrunde oder beim Finale Punktegleichheit gibt, werden die Punkte aus der jeweils vorherigen Runde herangezogen.
(4) Pangea weist ausdrücklich darauf hin, dass Bilder der Teilnehmerinnen und Teilnehmer für Werbezwecke, Flyer und Broschüren, sowie auf der Homepage verwendet werden können. Falls Eltern oder Teilnehmer das nicht wünschen, wird Pangea dies selbstverständlich berücksichtigen. Persönliche Daten von Vorrundenteilnehmerinnen und Teilnehmer erhebt Pangea ab 2013 nicht mehr. Lediglich in der Zwischenrunde werden Adressdaten für ein eventuelles Erreichen des Finales benötigt. Diese werden in keiner Weise an Dritte weitergegeben.

4. Kundendienst/Support
Der Benutzer kann Fragen und Erklärungen zu seinem Vertrag mit Pangea oder den Diensten der Pangea-Webseiten über das Kontaktformular, per Fax oder via Mail zukommen lassen.

5. Haftung des Nutzers
(1) Haftung des Nutzers und Mitglieds für die Verwendung seines Passwortes
Der Nutzer bzw. das Mitglied ist für die Geheimhaltung und Verwendung seines Passwortes selbst verantwortlich. Insbesondere sind Nutzer und Mitglied verpflichtet, das Passwort mit besonderer Sorgfalt aufzubewahren und eine Kenntniserlangung durch Dritte zu verhindern. Für den Fall einer unberechtigten Nutzung des Passwortes stellt Pangea Nutzer und Pangea-Mitglieder (Pangea Wettbewerbe e.V.) von jeder Haftung frei, es sei denn, er hat die im Verkehr erforderliche Sorgfalt beachtet. Im Übrigen sind Nutzer dazu verpflichtet, Pangea unverzüglich darüber zu informieren, wenn Grund zu der Annahme einer unbefugten Verwendung des Passwortes besteht.
(2) Haftung des Nutzers und Mitglieds für seine Personenangaben.
Der Nutzer ist für die Richtigkeit und Aktualität seiner Angaben zur Person selbst verantwortlich. Macht der Nutzer falsche Angaben oder aktualisiert seine Angaben nicht in angemessenen Zeitabständen, stellt der Nutzer Pangea im Hinblick auf seine Angaben von jeder Haftung frei.
(3) Haftung des Nutzers und Mitglieds für die von ihm übermittelten Inhalte.
a. Der Nutzer bzw. das Pangea-Mitglied versichert und steht mit der Übermittlung von Inhalten bzw. seine Einträge dafür ein, dass diese vollumfänglich den Grundsätzen des Pressecodex des Deutschen Presserates entsprechen. Außerdem versichern Nutzer und Mitglied und stehen dafür ein, dass sie in die Pangea-Webseiten keine Inhalte einstellen, welche gegen Urheberrecht (Rechte Dritter verletzen), sonst gegen geltendes Recht, gesetzliche oder behördliche Verbote oder gegen die guten Sitten verstoßen, zum Beispiel beleidigend, bedrohend, belästigend, vulgär, pornografisch, rassistisch oder in anderer Weise anstößig sind oder geltende Jugendschutzvorschriften verletzen, gewerblich bzw. kommerziell ausgerichtet oder als Spam zu bewerten sind. Insbesondere versichert und steht der Nutzer bzw. das Pangea-Mitglied mit der Übermittlung von Inhalten dafür ein, dass er zur Verfügung über diese Inhalte berechtigt ist und die Inhalte keine Rechte Dritter, insbesondere das Persönlichkeitsrecht, das Recht am eigenen Bild, Zeichenrechte, sonstige gewerbliche Schutzrechte oder das Urheberrecht bzw. Leistungsschutzrecht Dritter, beeinträchtigen oder verletzen.
b. Für den Fall, dass der Nutzer bzw. Mitglied gegen die Grundsätze des Pressecodex des Deutschen Presserates bzw. gegen eine seiner vorgenannten Verpflichtungen verstößt und/oder für den Fall, dass Dritte gegen Pangea (Pangea Wettbewerbe e. V.) Rechte im Sinne des vorstehenden Absatzes geltend machen, stellt der Nutzer bzw. das Pangea-Mitglied der von Pangea Wettbewerbe e.V. vollumfänglich frei, es sei denn, er hat die im Verkehr erforderliche Sorgfalt beachtet.
(4) Sperren des Zugangs der Pangea-Webseiten.
Pangea behält es sich vor, im Falle eines Verstoßes gegen die obigen Grundsätze, den Zugang zu sperren.

6. Haftung von Pangea
(1) Jeglicher Anspruch auf Schadenersatz ist ausgeschlossen.
(2) Die Haftung seitens Pangea ist bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen ausgeschlossen, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten oder Leben, Gesundheit oder Körper oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz betreffen. Dies gilt entsprechend auch für Pflichtverletzungen durch Erfüllungsgehilfen von Pangea.
(3) Im Übrigen übernimmt Pangea – nach Maßgabe des vorstehenden Absatzes – keine Haftung für Nachteile, die dem Nutzer aus einer vorübergehenden Unerreichbarkeit der Webseiten oder Teilen hiervon oder aus ähnlichen technischen Problemen entstehen. Eine Haftung des Pangea Wettbewerbe e.V. ist dementsprechend insbesondere für systembedingte Ausfälle, Unterbrechungen bzw. Störungen der Datenübertragung sowie für die Nichteinhaltung der für dieses Angebot maßgeblichen Nutzungsanleitungen ausgeschlossen.
(4) Pangea kann technisch nicht mit Sicherheit feststellen, ob ein auf den Pangea-Webseiten angemeldeter Nutzer tatsächlich diejenige Person darstellt, die der Nutzer vorgibt zu sein. Pangea Wettbewerbe e.V. leistet für die tatsächliche Identität eines Nutzers kein Gewähr. Jeder Nutzer hat sich daher selbst von der Identität eines anderen Nutzers zu überzeugen.
(5) Sofern die Nutzer bzw. Mitglieder über die Pangea-Webseiten Verträge untereinander schließen, ist Pangea (Pangea Wettbewerbe e.V. ) hieran nicht beteiligt und wird daher kein Vertragspartner. Die Nutzer bzw. Mitglieder sind für die Abwicklung und die Erfüllung der untereinander geschlossenen Verträge allein verantwortlich. Pangea haftet nicht, falls über die Pangea-Webseiten im Zusammenhang mit einem solchen Vertrag kein Kontakt zwischen den Nutzern zustande kommt. Pangea haftet ferner nicht für Pflichtverletzungen der Nutzer aus den zwischen den Nutzern bzw. Pangea-Mitgliedern geschlossenen Verträgen und der Anbahnung solcher Verträge.

7. Datenschutz
Pangea ist sich bewusst, dass den Nutzern und Mitgliedern ein besonders sensibler Umgang mit allen personenbezogenen Daten, die sie an Pangea übermitteln, äußerst wichtig ist. Pangea Wettbewerbe e.V. beachtet daher alle einschlägigen gesetzlichen Datenschutzvorgaben (deutsche Datenschutzgesetze, europäische Datenschutzrichtlinien und jedes andere anwendbare Datenschutzrecht). Pangea wird die personenbezogenen Daten der Nutzer insbesondere nicht unbefugt an Dritte weitergeben oder Dritten sonst wie zur Kenntnis bringen. Einzelheiten zur Verarbeitung der Daten der Nutzer sind in den Datenschutzbestimmungen von Pangea geregelt, die im Datenschutz (Verein) gesondert dargestellt sind.

8. Rechte an Inhalten
(1) Der Nutzer bzw. das Mitglied räumt Pangea mit dem Einstellen seines Beitrags in ein Forum ein unbeschränktes, unwiderrufliches und übertragbares Nutzungsrecht an dem jeweiligen Beitrag ein, welches Pangea zu jeglicher Art der Verwertung, insbesondere zur dauerhaften Vorhaltung des Beitrags in dem entsprechenden Forum sowohl auf ihren Seiten als auch auf den Webseiten ihrer Kooperationspartner sowie zur sonstigen Vermarktung des Forums berechtigt.
(2) Pangea hat damit das Nutzungsrecht an allen Beiträgen zu den von ihr betriebenen Diskussionsforen. Eine Vervielfältigung oder Verwendung der Beiträge oder deren Inhalte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung von Pangea nicht gestattet. Das Kopieren, Herunterladen, Verbreiten und Vertreiben sowie Speichern von Inhalten von Pangea bzw. Dritter ist, mit Ausnahme des Cachens im Rahmen des Besuchs der Foren-/ Webseiten, ohne deren ausdrückliche Einwilligung nicht gestattet.

9. Schlussbestimmungen
(1) Pangea behält sich vor, diese AGB jederzeit ohne Nennung von Gründen zu ändern, es sei denn, das ist für den Nutzer nicht zumutbar. Pangea wird den Nutzer über Änderungen der AGB rechtzeitig benachrichtigen. Widerspricht der Nutzer der Geltung der neuen AGB nicht innerhalb von zwei Wochen nach der Benachrichtigung, gelten die geänderten AGB als vom Nutzer angenommen. Pangea wird den Nutzer in der Benachrichtigung auf sein Widerspruchsrecht und die Bedeutung der Widerspruchsfrist hinweisen.
(2) Sollten einzelne Regelungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Regelungen nicht berührt. Unwirksame Regelungen sollen durch eine solche wirksame Regelung ersetzt werden, die in ihrem Regelungsgehalt dem gewollten Sinn und Zweck der unwirksamen Regelung möglichst nahe kommt. Das gilt entsprechend bei Vertragslücken.
(3) Erfüllungsort vom Pangea-Mathematikwettbewerb ist der Sitz von Pangea Wettbewerbe e.V. in Wiesbaden.
(4) Gerichtsstand ist, soweit gesetzlich zulässig, der Sitz von Pangea Wettbewerbe e.V. in Wiesbaden.
(5) Es gilt deutsches Recht. UN-Kaufrecht findet keine Anwendung.